Locarno - Reiseführer Lago Maggiore & Lago d'Orta

Ferienwohnung hier buchen Locarno
Locarno am schweizerischen Nordende des Lago Maggiore liegt zusammen mit Ascona auf dem Schwemmlandkegel des Maggiaflusses und hat heute 15.000 Einwohner.

Am Ausgang der Alpenpässe war Locarno schon im Mittelalter städtisch geprägt und wohlhabend durch Wegezölle und Marktrechte.

Erst im Besitz der Mailander Erzbischöfe, später beherrscht durch die Mailänder Familien der Visconti und Rusca, die Locarno zusammen mit Bellinzona massiv gegen die Schweizer befestigten, die es schließlich dennoch erobern konnten. So fiel Locarno Anfang des 16. Jahrhunderts als Untertanenland an die Eidgenossen und wurde 1803 Teil des mit der Mediationsakte selbständigen Kantons Tessin. Zur Geschichte von Locarno

Anfangs wechselte sich Locarno mit Bellinzona und Lugano als Kantonshauptstadt ab, ehe 1878 Bellinzona endgültig zur Kantonshauptstadt wurde und Locarno sich nach den Bahnbauten über die Alpen stärker dem Handel und vor allem dem Tourismus zuwandte.

Locarno 1925 trat Locarno in den Mittelpunkt der Weltpolitik, als die Außenminister Belgiens, Deutschlands, Großbritanniens, Frankreichs, Italiens, Polens und der Tschechoslowakei die Locarno-Verträge aushandelten, die Deutschland den Beitritt in den Völkerbund ermöglichten und zunächst wesentlich zur Entspannung in Europa beitrugen, indem sie Angriffskriege verboten und die friedliche Regelung von Streitigkeiten vorsahen. Zur Geschichte von Locarno

Das Herz der Stadt ist die Piazza Grande, ein langgestreckter kopfsteingepflasterter Platz, der als der schönste Platz des Tessin gilt. Ursprünglich hörte hier die Stadt auf und der See begann. Aber die Maggia schwemmte unermüdlich Geröll und Erde in den See und ließ so Locarno und Ascona bis heute immer weiter in den See hineinwachsen. Der Platz, auf den alle Sträßchen und Gassen der Altstadt ausgerichtet sind, ist von Laubengängen mit Geschäften, Restaurants und Cafés umgeben, erhielt aber erst im 19. Jahrhundert sein heutiges Aussehen. Wochenmarkt und Open-Air-Konzerte beleben die Piazza Grande und jedes Jahr finden hier im August auf einer Riesenleinwand die Vorführungen des berühmten Filmfestivals statt und bis zu 7.000 Zuschauer können sie verfolgen.

Etwas westlich der Piazza Grande liegt das um 1500 als Sitz der Mailänder Herrscherfamilie erbaute Castello Visconteo, ursprünglich ebenfalls am Seeufer errichtet. Inmitten der Mauern befindet sich ein schöner arkadengeschmückte Renaissanceinnenhof. Das hier untergebrachte Museo Civico belegt mit Funden aus der Bronzezeit die frühe Besiedlung des Gebiets und vor allem beeindruckt eine Sammlung gut erhaltener Glasobjekte aus der Römerzeit, die in der Gegend gefunden wurden. Der Locarno-Pakt-Saal des Museums dient der Erinnerung an die weltpolitisch wichtigen Verhandlungen des Jahres 1925.

Aus Steinen des teilweise abgetragenen Castello wurde 1538 in der Nähe die Kirche San Francesco aufgebaut. Das zu dieser Zeit schon vorhandene Franziskanerkloster war im 19. Jahrhundert Sitz der Kantonsregierung und ist heute eine Schule. Zu den schönsten Patrizierhäusern der Stadt gehört die Casa Rusca mit ihrem dreigeschossigen Arkadeninnenhof. In der Casa Rusca ist heute die Städtische Gemäldegalerie (Pinacoteca Communale) untergebracht, in der u.a. die Dadaismus-Sammlung von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp gezeigt wird. Der elsässische Künstler Hans (Jean) Arp (1886-1966) liegt ganz in der Nähe auf dem Friedhof der Kirche Santa Maria in Selva begraben. Im erhaltenen Teil dieser Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die bis auf Chor und Campanile 1884 zur Erweiterung des Friedhofs abgerissen wurde, finden sich sehenswerte spätgotische Fresken.

Madonna del Sasso
Das Wahrzeichen von Locarno ist die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, 150 m über der Stadt mit einem herrlichen Blick über Stadt, See und Berge und zu Fuß oder mit einer Standseilbahn zu erreichen.

Hier soll 1480 dem Franziskanermönch Bartolomeo d'Ivrea die Muttergottes erschienen sein. Die ursprünglich bescheidene Kapelle wurde im 16. Jahrhundert zum Sacro Monte als einem bilderreichen und sinnenfreudigen Bollwerk gegen die Kargheit der Reformation ausgebaut.

Madonna del Sasso
Die kunsthistorische Kostbarkeit der Kirche ist das Altarbild "Flucht aus Ägypten", um 1520, ein Hauptwerk des Bramatino (um 1465-1530), eines Schülers des Bramante und einer der bedeutendsten Vertreter des lombardischen Cinquecento.

Zwei weitere Kirchen, Sant'Antonio Abate und Santa Maria Assunta sind ebenfalls steinerne Zeugnisse der Gegenreformation.

In ersterer sind es die Ausschmückung des Gotteshauses und die Altarbilder von Orelli, in letzterer vor allem die Fassadengestaltung und die mit maniristischen Stukkaturen umrahmten Fresken der Deckengestaltung.

Locarno ist immer mehr mit den ursprünglich selbständigen Gemeinden Muralto, Minusio, Orselina und Brione zusammengewachsen.

Muralto Muralto In Muralto steht unweit des Bahnhofs von Locarno einer der bedeutendsten Sakralbauten des oberen Lago Maggiore. Es ist die dreischiffige romanische Pfeilerbasilika, die bis auf den Glockenturm (16. Jahrhundert) bereits um 1100 entstanden ist.

Im Innern der barockisierten Kirche konnten bedeutende romanische und spätgotische Fresken freigelegt werden. Unter dem Chor liegt eine romanische Hallenkrypta mit einer einmaligen ornamentalen und figürlichen Kapitellplastik ihrer zierlichen Säulen.

Locarno ist Endstation der Nahverkehrszüge nach Bellinzona an die große Nord-Süd-Verbindung durch den Gotthard. Die romantische Centovallibahn verbindet Locarno durch die "hundert Täler" nach Domodossola am Fuß der Simplon-Passstraße und damit an die zweite große Nord-Süd-Verbindung durch bzw. über die Schweizer Alpen.

Locarno selbst bietet seinen Gästen ein Hallenbad und einen großen Lido am See.

Für Ihren Urlaub am Lago Maggiore können wir Ihnen zahlreiche schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser empfehlen. Leider bieten wir in Locarno z.Zt. keine Ferienwohnungen an. Vielleicht finden Sie jedoch in der Nähe eine passende Ferienwohnung. (Ferienwohnungen in der Nähe von Locarno).

 

Webcam Locarno Wetter-Webcam Locarno:



Diese Webcam liefert jede Stunde ein neues Panorama-Bild von Locarno.



Was sind Webcams?

 

Interaktive Karte:
Größere Kartenansicht

 

Lago Maggiore Rundflug Helikopter Rundflüge